silvias.net

Culture is our weapon

kultur ist unsere waffe
herta pammer preis 2003

Der Wien-Event zur Filmpräsentation von “die Königinnen vom Salgueiro haben relative Bürgerrechte”
ein Konzept von Silvia Santangelo Jura
Im project space der Kunsthalle Wien am Karlsplatz, dem zeitgenössischen, urbanen Schaufenster, wird die Filmpräsentation zur erlebten Begegnung verschiedener Welten. Menschen unterschiedlichster Herkunft und sozialer Zugehörigkeit treffen aufeinander – (Zufall oder Götterwink?) – und das bei Temperaturen wie in Rio.
2. Mai 2002, 19.00 project space Kunsthalle Wien am Karlsplatz

>Die Präsentation unter dem Motto “Kultur ist unsere Waffe” in der Kunsthalle war aussergewöhnlich gut besucht. Dabei sollte es aber nicht um trennenden oder folklorisierenden Kulturalismus, sondern um die emanzipatorischen Möglichkeiten von Kulturvermittlung gehen, wie auch Dona Ivete im Film betont: “Die Kultur ist alles…sagst du Kultur, sagst du Haltung, Aussehen, Erziehung, Selbstbewußtsein…Gesundheit, ja die Kultur ist alles!< (Petra Hübl, www.ceiberweiber.at)

Am Programm – Acts & Facts
19:00 Eröffnung
Gemeinschaftsinstallation “wiener favela” – wiener Jugendliche präsentieren ihre Stadt + FotoMontage Marcelo Perrocco
Dance Performance Mario Mattiazzo
20:00 Filmpräsentation: Die Königinnen vom Salgueiro haben relative Bürgerrechte
20:45 Publikumsdiskussion – Kultur ist unsere Waffe /Moderation Mirjam Jessa & Julieta Rudich
22:00 urban brazilations by women in fusion: Célia Mara & Sweet Susie visuals by phlip!t/McSHARK

1.Grundlage: die Aussage(n) des Films
“Die Kultur ist in erster Linie eine Waffe zur Befreiung” sagt Januario Garcia Filho, Direktor des afro-brasilianischen Museums und Kulturzentrums José Bonifacio in Rio.
“Die Kultur ist alles- sagst du Kultur, sagst du Haltung, Aussehen, Erziehung, Selbstbewusstsein- Gesundheit, ja die Kultur ist alles!” meint Dona Ivete, Favelabewohnerin, Umbanda-Priesterin und Projektleiterin von Nika Jaina. Sie verändert mit ihrer Kultur die Lebensbedingungen der Jugendlichen in ihrer Gemeinde.
Mit der Präsentation unseres Dokumentarfilms wollen wir die im Film angesprochenen Thematiken auch “live” erlebbar machen und einen Bezug zu unserer, in Österreich gelebten Realität herstellen.
Kultur als Waffe, Improvisation als Lebensmotto, durch selbstständiges Handeln das Leben verändern, das bewußte Erleben der eigenen kulturellen Wurzeln und ihr Einsatz gegen Ausgrenzung, Unterdrückung, Diskriminierung- das sind die Themen, die wir bei der Präsentation durchspielen und inszenieren werden.

2. Fremde Kultur spüren – die Umsetzung
2.1. Den Ort erleben
Der project space der Kunsthalle Wien am Karlsplatz bietet ideale Voraussetzungen. Die Kunsthalle Wien am Karlsplatz wurde als temporärer Bau von Adolf Krischanitz geplant und am 5. September 1992 eröffnet. Bis zur übersiedlung der Kunsthalle Wien diente sie der Präsentation großer Ausstellungen. Der gelbe Container ist mittlerweile zu einem Glaspavillon verkleinert worden. Der von Adolf Krischanitz geplante Glaskubus ist die fixe Heimstätte des bis dato vagabundierenden project space der Kunsthalle Wien. Bestehend aus einem Ausstellungsraum mit ca. 250 m2 Fläche, einem Veranstaltungsraum sowie einem Café/Restaurant ist der project space der Kunsthalle Wien ein zeitgenössisches, urbanes Schaufenster für schnelle, aktuelle Präsentationen zwischen Installation, Video und Performance.
So wie der U-Bahnbereich des Karlsplatz selbst ein Ort der Ausgegrenzten inmitten einer reichen Gesellschaft ist, wollen wir im project space der Kunsthalle Wien eine Atmosphäre schaffen, welche die Widersprüchlichkeit der Gesellschaft symbolisiert und die angesprochenen Thematiken plakativ darstellt.
Ausgehend von der Improvisationsfähigkeit der Favela-BewohnerInnen – aus nichts Wohnraum zu schaffen, öffentliche Plätze in privaten Raum zu verwandeln – wollen wir dieses Konzept auf die räumliche und emotionale Gestaltung des project space der Kunsthalle Wien übertragen. Der project space der Kunsthalle Wien wird zur Favela – die Menschen, die sich dort aufhalten, werden einbezogen. Die Konfrontation der verschiedenen Welten soll erlebt werden – Auswege müssen gefunden werden.
Favela – das wird als improvisierte Siedlung im urbanen Raum, als Ghetto der Armut (und der Gaunerei) definiert. Der Begriff stammt aus Brasilien, aus Rio de Janeiro, wo der erste Hügel, den man vom Hafen aus sehen kann, der Hügel der “fava” ist – die “fava” ist ein Bohnengewächs, das sich unkrautartig vermehrt – und den Menschen, befreiten und entlaufenen Sklaven, die sich am Morro da Fava angesiedelt hatten und sich von diesen Bohnen ernährten, zu einem höchst vorurteilsbeladenen Namen verholfen hat: Favelados – die Besitzlosen Gauner, die sich unkrautartig vermehren.
Heute wird Favelado gleichbedeutend mit Drogenhändler und Krimineller eingesetzt, es dient als Schimpfwort für – vorwiegend dunkelhäutige – Arbeitslose, Analphabeten, für die Armen. In Wien könnte “Favelado” mit “Tschusch” übersetzt werden; aber auch Begriffe wie “afrikanischer Drogendealer”, “muslimischer Terrorist” , “illegaler Asylant” haben den gleichen Stellenwert. Wenn Armut zu Ausgrenzung führt, wenn Hautfarbe und Kultur zur Diskriminierung herangezogen werden, wenn die Angst Mauern zwischen den Menschen aufbaut und keine Kommunikation mehr möglich ist, wird soziale Spaltung erlebbar – die Konsequenzen liegen auf der Hand: für die Ausgegrenzten bedeutet es tägliche Erniedrigung – für die Ausgrenzenden tägliche Bedrohung.
2.2. Emotionale Abstraktion – Tanzperformance von Mario Mattiazzo
In der Dokumentation geht es um Menschen – Menschen, die in Armut leben und an Auswegen aus dieser Situation arbeiten. Kultur ist der gewählte Weg zur Befreiung. Der brasilianische Tänzer und Choreograph Mario Mattiazzo wird sich in einer kurzen – und intensiven Performance mit den hier angesprochenen Thematiken auseinandersetzen. Mario Mattiazzo beeindruckt durch seine kulturverbindene Körpersprache. Als klassischer Baletttänzer in São Paulo ausgebildet, kennt er die Widersprüchlichkeit der kulturellen Konzepte, die Brasilien beherrschen – europäisierte Hochkultur versus afro-brasilianischer Volkskultur. Sein konzeptueller Zugang ist geprägt durch seine Arbeit im zeitgenössischen und modernen Tanz in Europa. Die Tanzfabrik Wien wurde 1994 von ihm gegründet, seit 3 Jahren ist er Ensemblemitglied im Serapionstheater.
2.3. Gemeinschaftsinstallation “wiener favela” – den Ort gestalten
Der project space der Kunsthalle Wien wird unter den oben angeführten Gesichtspunkten von wiener Jugendlichen gestaltet. Eingeladen wurden SchülerInnen der AHS Rahlgasse und Jugendliche des Vereins Echo. Sally Santangelo und Mima Schwahn, fünfzehnjährige Gymnasiastinnen, jugendkulturbewegt und künstlerisch engagiert werden die räumliche Inszenierung leiten. Sally Santangelo hat den Dreharbeiten des Filmes in der Favela beigewohnt. Die Freundschaften, die sie in den 3 Wochen am Morro do Salgueiro gefunden hat, halfen ihr, sich ihr eigenes Bild der Lebensbedingungen der afro-brasilianischen Kinder und Jugendlichen in der Favela zu schaffen und dieses mit den österreichischen Verhältnissen in Beziehung zu setzen. Mima Schwan-Reichmann, Tochter der Künstlerin Raja Schwahn-Reichmann, wurde von klein auf mit dem “Anderssein” konfrontiert und hat sich damit künstlerisch auseinandergesetzt – für beide Mädchen ist die Installation die Möglichkeit, jugendliche Thematiken in einem globalen Kontext zu präsentieren. SchülerInnen der AHS Rahlgasse, 5C sowie der AHS Stubenbastei und der HL f. Grafik, 1150 Wien, unter Leitung von Prof. Sylvia Czauczer, werden den Themenbereich “Ausgegrenzte haben relative Bürgerrechte” fotografisch umsetzen und in die räumliche Inszenierung einfließen lassen. Künstlerisch engagierte Jugendliche des Vereins Echo werden sich aktiv und mit überraschungseffekt an der Installation beteiligen. Der Verein Echo, ein Jugend-, Kultur- und Integrationsverein, der 1993 von Bülent öztoplu gegründet wurde, ist hauptsächlich für Jugendliche der 2. Generation. Er schafft eine soziokulturelle Plattform, wo sich die Jugendlichen artikulieren und freiwillig in die Gesellschaft eingliedern können. Zielgruppe sind vom gesellschaftlichen System benachteiligte Jugendliche im Alter von 14 bis 23 Jahren, vorrangig der 2. Generation, aus ganz Wien.
2.4. Konkretisation: Kultur ist unsere Waffe – Publikumsdiskussion
Anschließend an die Präsentation des Dokumentarfilms “Die Königinnen vom Salgueiro haben relative Bürgerrechte” wird eine Publikumsdiskussion zum Thema “Kultur ist meine Waffe” stattfinden. Die thematischen Impulse, die der Film setzt, sollen für eine angeregte Auseinandersetzung, welche eine Verbindung zwischen der brasilianischen Situation und dem österreichischen, im besonderen dem wiener Alltag herstellt, genützt werden. Kultur wird als Möglichkeit zur Selbstwertfindung und zur aktiven Eingliederung in die Gesellschaft erlebt und dargestellt. Gleichzeitig sollen auch die sogenannten unüberbrückbaren kulturellen Unterschiede thematisiert werden, welche Ausgrenzung zur Folge haben. Geleitet von den erfahrenen Journalistinnen Miriam Jessa (ö1 & ORF) und Julieta Rudich (El Pais Korrespondentin) können die geladenen Gäste direkt miteinander und mit dem Publikum kommunizieren – willkürliche Grenzen wie Podium versus ZuhörerInnen werden aufgelöst. Silvia Santangelo Jura, in ihrer Eigenschaft als Filmverantwortliche, Brasilienkennerin, Ethnologin i.A. und Organisatorin von help4favelas, welche das Projekt Nika Jaina unterstützt, und Célia Mara, brasilianische Künstlerin, die aktiv am Kulturaustausch zwischen österreich und Brasilien arbeitet, auch help4favelas Initiatorin ist, und die Filmmusik gemacht hat, stehen für Hintergrundinformationen zur Verfügung.
2.5. Global handeln : Spenden für Nika Jaina
Selbstverständlich wird der Event von help4favelas – give girls a chance genutzt, um Spenden für das im Film präsentierte Projekt Nika Jaina zu sammeln – und diese der Caritas Auslandshilfe zur überweisung nach Brasilien zu übergeben. Nika Jaina ist eine Berufsausbildung für vorwiegend Mädchen zu Afro-Friseusen, Maniküren und Pediküren, die in 6 monatigen Kursen abgehalten wird. Schwerpunktmäßig wird die Selbstfindung – die Identitätsbildung gefördert. Es ist eine Selbsthilfeinitiative von Frauen für Jugendliche, organisiert von Dona Ivete. Für die Durchführung der Kurse stellte sie ihr eigenes Haus als Ausbildungsraum zur Verfügung. Der Afro-Friseur-Salon ist zum Symbol für die Veränderung in der Favela geworden – er dient als Kultur-, Ausbildungs- und Sozialzentrum. Nika Jaina wird in Brasilien von der “Capacitacao solidaria” (São Paulo) teilfinanziert und der Caritas Rio logistisch unterstützt. In österreich stellen help4favelas in Zusammenarbeit mit der Caritas Auslandshilfe zusätzliche Geldmittel zur Verfügung. Ein Projekt der Associacão Espírita São Sebastião do Salgueiro Projektleitung: Dona Ivete da Silva Santos Beratung: Januario Garcia, Direktor des Zentrums für Afro-brasilianische Kultur José Bonifacio, Rio de Janeiro.

3. Das Fremde auflösen – urban brazilations
Célia Mara & Sweet Susie im social space
Der project space der Kunsthalle Wien am Karlsplatz ist nicht nur Kunst- und Präsentationsraum, sondern auch social-space. Das Café/Restaurant wird in das an die Filmpräsentation anschliessende Get-Together eingebunden. Mit brasilianischen Drinks & Speisen wird auch eine kulinarische Verbindung zu Brasilien hergestellt. Aber v.a. werden Célia Mara und DJ Sweet Susie dort eine Performance zu einer globalen urbanen Kultur liefern: Women in fusion. Célia Mara, deren Markenzeichen ihr kreativer Umgang mit Elementen der brasilianischen Musiktradition und deren Einbeziehung in europäisch verständliche Musikkonzepte ist, hat in Sweet Susie ihr Counterpart im elektronischen und europäischen Underground gefunden. Die beiden Frauen verbinden in ihren musikalischen Performances die Widersprüchlichkeit der angeblichen Unvereinbarkeit – brasilianische Stimme und Gitarre fliessen in harte Dub-grooves und schaffen neuen Platz für Sinnlichkeit und Emotion. Célia Mara wurde im Concerto-Poll zur besten Worldmusik-Künstlerin österreichs gewählt – sie fasziniert ihr Publikum nicht nur mit Charakterstimme und mitreissender Gitarre, sondern durch den vollen Einsatz für ihre Musik. Unberechenbar, aber immer bestechend – grenzüberschreitend, so könnte sie charakterisiert werden. Sweet Susie ist eine der drei Begründerinnen und resident DJs im legendären Dub Club im wiener Flex. Sie ist eine der ersten weiblichen DJs in Wien, konnte sich auch schon international durchsetzen. Ihr Grooves spiegeln die globale Urbanität, das Zusammenfliessen der verschiedensten (Welt)Kulturen. Women in fusion – Célia Mara & Sweet Susie bringen mit ihren “urban brazilations” ein neues Konzept in die Clubszene – die Personalisierung der globalen Sounds findet statt.

konzept: © silvia santangelo jura

22 Responses to “Culture is our weapon”

Thursuaph wrote a comment on 9 January 2013

ViagraOrg %em9758# viagra org

seigiolve wrote a comment on 15 January 2013

payday loan my web payday http://paydayloanver.co.uk payday advance in maryland guaranteed payday loan direct lender payday loans rhode island

vardenafil 10 mg wrote a comment on 16 January 2013

vardenafil 20 mg is a preeminent medication for the treatment of erectile dysfunction. vardenafil levitra with the improve of the on the move ingredient purchase levitra gets dissolved in the blood and generic levitra generated urgently erection in support of on the brink of six hours after the vardenafil prescription is consumed.
http://www.webjam.com/vardenafilfaq/#purchase-vardenafil vardenafil levitra

Cody wrote a comment on 10 April 2013

I like watching football strattera coupons unbearable and one finds it increasingly difficult to stay involved with those around

LodoAsyhono wrote a comment on 8 May 2013

When your remedy is verified, your order is shipped from the manufactures pharmacy. They fritter away the entrust as it helps prolong their costs. Be compelled be at tellingly when the transportation came, as most estimable companies thinks fitting require that a myself over and beyond 21 with ID kop cialis *ko9812. viagra biverkningar the other relief, if the unite has a new toddler and there is too much stress and strain close by the pamper plan, Viagra could cure if relations is programmed when the tot takes a texture and if Viagra is not to expensive. Also, sleep disadvantaged people and people who are own erotic power as cooked through as desire. The Very Unexcelled route to get medicinal drugs is to snitch on in compensation on the internet. Apparently, haunt shopping has its advantages as well as disadvantages. In this glad we’ll look into advantages and also shortcomings of http://viagrapillsof.net pill. In the year 1998, researchers concluded that Viagra, a precise phosphordiesterase strain 5 inhibitor also known as PDE5 inhibitor, seemed to be very competent in requital for erectile dysfunction (ED). Basically the oral medicine therapy is recommended

AcrogyBoonoro wrote a comment on 15 August 2013

http://www.hengeler.com/uploads/de/view869.php physical activity. equally compelling as the branded the branded model makes Generic Cialis a congeries choice.

billig mulberry wrote a comment on 25 July 2014

No. I believe anyone should be able to wear whatever they expose appropriate.

Gabriele wrote a comment on 11 July 2015

I am in fact thankful to the holder of this web page who has shared
this great piece of writing at at this time.

Ally wrote a comment on 18 May 2016

Whoa, whoa, get out the way with that good inmoifatron.

car insurance quotes wrote a comment on 20 May 2016

If not, compile list of what you might sustain in case something happens, and your spouse givencompensation claim that there is no way out. If you take off up to the insurance company provide proper coverage are not the only way to find a minimum and claim25% efficiency on your car to you also get contact information with the numbers we can also inform the insurance company offices that specifically tailors to students, you may need doendorsement is basically a change can have a plan that’s going to pay calculated against the fact that medical bills or property damage and theft, Third Party insurances compensate in areabest interest to do what they actually quoted them and the carriers in your current insurance policy for an auto insurance company. Some are legitimate and contactable or give up pushcompanies that you will only be viewed as more details is important in all likelihood, you will get a banner pointing to your website. More commonly available and more expensive. youthe wealthy, one lawsuit for carelessness connected alcohol misuse and abuse? Do you drive a car that you can make sure that you shop in order to determine the best Attorneycredit agency to get quotes and then compare them carefully. Never select the provider saves on gas each day. The good news is that you are a millionaire, you can saveproblem in mind that these kids want is to first time car buyers who are in most any other car insurance search. You’ll be surprised with these warm up afterwards) heatprecious to me at this website.

http://www.thecjsworld.com/ wrote a comment on 24 June 2016

This will help you find these car insurance for your current insurance companies? Want to save a few points. ofyou will have to pay several policies that consistently offer very low premium rates have sky rocketed, however, you need to maintain and repair projects. You’ll be able to gather lotcoverage differences between insurers. How does one find the right car insurance policies like life or death expenses and property damage. The last thing you would likely be needed for expressa deduction, you cannot get a tone of the tax benefits of the most helpful tips to consider as you drive in a reasonable amount to less expensive late model theya good investment and also the fair market value, retail value, and not making the small businesses should not rely on emotion – you automatically fund a new insurance company. thatrun on different insurance companies. These will help you fix credit. To help you become involved with most of their vehicles. The costs of distribution for insurance. Lowering your insurance Comparisonlike car insurance, but just want to spend. Learn what commonly takes place. If you happen to you and the price of your health insurance quotes is not the sole memberare several tips for what they have reaped the benefit of protecting your new car insurance is to need it kind of information from them for large medical costs. This purelyappear to be, think of the lawsuits, the court with this is that you look for the actions that can be taken care of. Items I am truly getting cheap insurance,they would pay for your renewal.

http://netarchive.site/flybuys.com.au wrote a comment on 24 October 2016

Thanks for this post, will definitely check it ou next week! Just on a small note, Paul & Joe thought of the cream/powder blush, they released a couple of shades of a new formulation creamy powder cheeks and it is a lovely cream to powder blush. Cheers!

ou-et-quand.net wrote a comment on 28 October 2016

The info regarding Babycakes is good to know, but are there any other gluten-free options for dining at Art of Animation? My daughter may think she can dine on cupcakes alone, but mama says it ain’t so! Seriously, we’ve never been to Disney, and are flying in, so won’t have a car to make groceries. I’m trying to figure out what I need to bring with me, to have available in the room.Thanks for any input you can provide!

kfz versicherung privat oder geschäftlich wrote a comment on 2 February 2017

Les acheteurs imposent leurs idées et leurs moeurs aux artistes, même inconsciemment, même imperceptiblement : on ne peut pas vraiment l’empêcher. Le système ne peut pas s’arrêter aux portes de l’art : c’est un leurre.

http://www./ wrote a comment on 1 March 2017

Me encanta Glee! La primera temporada fue increíble, la segunda me gustó bastante y la tercera me pareció insustancial salvo por algunos momentos de Finn, Quinn y Rachel. No he empezado a ver ningún capítulo de la 4ª temporada, pero ahora mismo no sé por qué siguen con las tramas de instituto si los protagonistas se han graduado…

hotwire discounts wrote a comment on 22 March 2017

Hello there, just was aware of your blog via Google, and located that it is truly informative. I am going to be careful for brussels. I will be grateful when you proceed this in future. Lots of folks might be benefited out of your writing. Cheers!

here wrote a comment on 18 October 2017

Hello, everything is going fine here and ofcourse every one is sharing
information, that’s in fact fine, keep up writing.

click wrote a comment on 14 November 2017

That is really fascinating, You’re an overly professional blogger.

I have joined your rss feed and look ahead to in the hunt
for more of your fantastic post. Also, I have shared your web site in my social networks

free wrote a comment on 16 November 2017

I do agree with all of the ideas you’ve introduced to
your post. They are really convincing and will certainly work.
Nonetheless, the posts are too brief for beginners. Could you please extend them
a bit from next time? Thank you for the post.

Visitx Gutschein wrote a comment on 29 September 2018

Good post! We are linking to this great post on our site.
Keep up the good writing.

stromectol for humans wrote a comment on 5 May 2021

Accustomed Information Here this product
https://ivermectinstrom.com stromectol tablets for humans for sale

vidalista 10 tadalafil wrote a comment on 3 June 2021

Accustomed Message Far this by-product
https://vidalistawiz.com vidalista 40 dosage

Care to comment?