silvias.net

Politik ist gefragt!

14 October 2011 1:40 PM

Ich freue mich, am “Kulturpolitisches Gespräch zu Internationalen Kulturkooperationen” teilzunehmen…
Dank meines Focus auf Gendergerechtigkeit und der langen Erfahrung mit Kultur- und v.a Musikkooperationen vor allem mit Brasilien, sehe ich viele Möglichkeiten, wie wir in Österreich starke Impulse setzen könnten…
Hier nur mal die Vorankündigung!
Freitag, 25 November 2011, 13.00 – 17.00
Albert Schweitzer Haus, 1090 Wien

Das österreichische Parlament beschloss 2006 einstimmig die Konvention die Unesco-Konvention über den Schutz und die Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen in Kraft. Darin wird explizit die Zusammenarbeit zu Gunsten der Entwicklungsländer festgehalten, um das Entstehen eines dynamischen Kultursektors voranzutreiben. Vergleichbare europäische Länder haben ihre Strategien entwickelt. Die Schweiz hat das „Kulturprozentprinzip eingeführt. Es erlaubt ein oder mehr Prozent der Entwicklungsetats in den Partnerländern werden für Kunst und Kultur einzusetzen. Die skandinavischen Länder sehen in Kunst und Kultur eine zentrale Säule von nachhaltiger Entwicklung und Demokratie.
Wie sieht die österreichische Praxis dazu aus? Was ist seit der Ratifizierung durch das Parlament geschehen? Welche strukturelle Verankerung und Strategien gibt es in Österreich? Welche inhaltliche Anliegen werden damit verknüpft? Kann es zwischen Arm und Reich überhaupt einen Austausch auf Augenhöhe geben? Wird der vielzitierte Dialog der Kulturen aus Südperspektive nicht als Imperialismus auf Samtpfoten empfunden? Welche Rolle spielen Kunst und Kultur bei den Umwälzungen in Nordafrika?
Diese und andere Fragen sollen beim kulturpolitischen Gespräch mit PraktikerInnen, KünstlerInnen und KulturpolitikerInnen diskutiert werden.

Programm

13:00 Begrüßung und Einführung: VIDC, ÖUK (Franz Schmidjell)
Impuls: Kulturelle Zusammenarbeit aus Südperspektive
Basma el Husseiny (Al Mawred Al Thaqafy, Ägypten / ARTERIAL Network, Afrika)
14:00 Praxis Panel: Spotlichter von Akteur/innen: ÖUK und VIDC (Yvonne Gimpel, Franz Schmidjell)
KünstlerInnen kommentieren Basma el Husseiny‘ Beitrag, berichten von ihren Erfahrungen und präsentieren erfolgreiche Projekte und Kooperationen
15:30 Politikpanel – Podiumsdiskussion (Gabriele Eschig)
- BMeiA: SL Eichtinger (angefragt)
- BMUKK: Hanspeter Huber (angefragt)
- zwei Künstlerinnen/Kuratorinnen: Silvia Jura (angefragt)
- Eva Schlegel oder Marion Stemberger (angefragt)
17:00 – 18.00 Networking und informeller Austausch bei Getränken und Imbiss

One Response to “Politik ist gefragt!”

Chitra wrote a comment on 11 July 2014

liebe Sonja, ach wie sfcdf; sicherlich hat es auch Spass geachmt diese kleinen Sche4tze zu stricken :-)lg Petrap.s. dein Wollzuwahs sieht toll aus!

Care to comment?